Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis bildet Ärzte in Klinischer Akut- und Notfallmedizin aus

Die beiden leitenden Ärzte der Zentralen Notaufnahme des Klinikums, Clare Menzel-Dowling und Karsten Peters haben kürzlich die gemeinsame Weiterbildungsbefugnis erhalten

Dürfen seit Kurzem Ärzte in der Klinischen Akut- und Notfallmedizin ausbilden: Clare Menzel-Dowling und Karsten Peters

30.09.2021

Die erste Stelle für die Versorgung von akut erkrankten oder verunfallten Patient:innen ist in der Regel die Notaufnahme des Krankenhauses. Sie ist meist interdisziplinär ausgerichtet und kann in großen Kliniken neben einer chirurgischen und internistischen Versorgung aus einer Reihe anderer Disziplinen bestehen. Im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis leiten seit 2019 Clare Menzel-Dowling und Karsten Peters die eigenständige Abteilung Zentrale Notaufnahme (ZNA) im Kollegialsystem.

 

Die Anforderungen an die hier arbeitenden Ärzte sind hoch. Denn nicht selten werden in der ZNA Entscheidungen für lebensrettende Maßnahmen getroffen, die ein breit gefächertes, interdisziplinäres medizinischen Wissen und ein hohes Maß an ärztlicher Kompetenz voraussetzen. Um diese Qualität der Notfallversorgung zu sichern, können sich seit 2018 Ärzte mit einer abgeschlossenen Facharztausbildung und entsprechender intensivmedizinischer Erfahrung in einer Zusatzweiterbildung für die Klinische Akut-und Notfallmedizin qualifizieren. Diese Weiterbildung dauert 24 Monate und darf nur in dazu befugten Kliniken mit interdisziplinären Notaufnahmen, die von Notfallmedizinern geleitet werden, erfolgen. Im Saarland sind das bisher das Klinikum Saarbrücken, das Marienhaus Klinikum St. Wendel-Ottweiler und nun auch das Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis.

 

Dazu haben sich die leitenden Ärzte der ZNA, Clare Menzel-Dowling und Karsten Peters in einer Fortbildung qualifiziert und von der Ärztekammer des Saarlandes die gemeinsame Weiterbildungsbefugnis für Klinische Akut- und Notfallmedizin erhalten. Diese Befugnis ist an die Personen gebunden; die Lehrinhalte orientieren sich an einem festgelegten Curriculum. Beide werden zukünftig interessierte Kolleginnen und Kollegen zu Notfallmedizinern ausbilden und sie auf diesem Weg begleiten.

 

„Wir freuen uns sehr mit dieser Befugnis unser Weiterbildungsangebot für Ärzte um einen wichtigen Bereich erweitern zu können und das Marienhaus Klinikums als Ausbildungsstätte noch attraktiver zu machen“, so der Ärztliche Direktor, Dr. Stephan Kremers.

 

 

 

Info:

Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Saarlouis ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr die zentrale Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger aus Saarlouis und der Region zur Behandlung von Notfällen aller Fachrichtungen. 

Für eine optimale medizinische Versorgung steht ein qualifiziertes interdisziplinäres Team aus Ärzten der Chirurgie, der Inneren Medizin sowie examinierte Pflegefachkräften zur Verfügung.

Im Marienhaus Klinikum gibt es vier Wartebereiche und 12 Behandlungsräume, in welchen jährlich etwa 50.000 Patienten behandelt werden. Jeder eintreffende Patient wird anhand seiner Erkrankung ersteingeschätzt und in eine bestimmte Behandlungskategorie, die sich nach der Dringlichkeit der Behandlung richtet, eingestuft. Wir verwenden das international anerkannte "Manchester-Triage-System", um möglichst schnell und sicher diejenigen Patienten zu identifizieren, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Erkrankung vorrangig behandelt werden müssen.

 

 

 

 

 

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis

Kapuzinerstraße 4
66740 Saarlouis
Telefon:06831 / 16-0
Telefax:06831 / 16-1097
Internet:http://www.marienhaus-klinikum-saar.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum & Rechtliches.