Freiwillig und kompetent – den Menschen nah!

Die „Damen und Herren der Ökumenischen Krankenhaushilfe“ (ÖKH) im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth engagieren sich ehrenamtlich für die Patienten. Das Team informiert am Samstag, 07.09.2019, von 10 Uhr bis 15 Uhr in der Fußgängerzone in Saarlouis über seine Arbeit und möchte weitere Mitglieder gewinnen.

30.08.2019

Die Ökumenische Krankenhaushilfe (ÖKH) wurde in Saarlouis 1982 von der evangelischen und katholischen Pfarrgemeinde gemeinsam ins Leben gerufen. Ziel der ÖKH war und ist es, den Aufenthalt der Patienten im Krankenhaus angenehmer zu gestalten. Im Marienhaus Klinikum in Saarlouis engagieren sich derzeit insgesamt elf Frauen und drei Männer jeweils an einem Tag in der Woche für drei bis vier Stunden in diesem Ehrenamt. Die Leitung der Gruppe hat Monika Leinen. „Vor allem älteren und alleinstehenden Patienten kommt der Einsatz der ‚Grünen Damen und Herren‘ zugute“, erzählt Frau Leinen, die schon seit 17 Jahren im Marienhaus Klinikum ihren Dienst tut. Der Name für die Gruppe kommt von der Farbe der Kasacks, die die Ehrenamtlichen in ihrem Dienst tragen.

„Unsere wichtigste Aufgabe besteht darin, Zeit zu verschenken“, erläutert sie. „Dazu zählen in erster Linie das Zuhören und das Gespräch mit den Patienten. Daneben machen wir auch kleinere Besorgungen oder begleiten die Patienten zur Therapie“. Denn in den Krankenhäusern gibt es viele Menschen, die einsam und hilfsbedürftig sind. Aus den verschiedensten Gründen steigt die Zahl derer, die überhaupt keinen Besuch von Verwandten oder Freunden bekommen. Diesen Menschen ein Stück weit ihre Einsamkeit und Verunsicherung zu nehmen, ist Aufgabe der „Grünen Damen und Herren“; ihre Verschwiegenheit ein Selbstverständnis. „Und nach jedem Einsatz bleibt das Gefühl, dass wir unsere Zeit sinnvoll genutzt haben“, ergänzt Monika Leinen.

Die Teammitglieder stehen im engen Austausch miteinander; sie unterstützen und stärken sich gegenseitig und schöpfen aus ihrer Verbundenheit die Kraft für ihr Ehrenamt. So sind schon einige Freundschaften entstanden. „Man gibt nicht nur, man bekommt auch viel zurück – sowohl von den Patienten als auch von der gesamten Gruppe“, betont Monika Leinen. Damit die ehrenamtlich Tätigen ihren Dienst kompetent tun können, erhalten sie vor ihrem ersten Einsatz eine fachkundige Einweisung und danach regelmäßige Informationen und entsprechende Beratung.

Leider reichen die derzeitigen aktiven „Grünen Damen und Herren“ nicht aus, um alle Patienten betreuen zu können. Daher würde man sich im Marienhaus Klinikum über neue „MitstreiterInnen“ sehr freuen.

Kontakt / Telefon: 06831 16-1662

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis

Kapuzinerstraße 4
66740 Saarlouis
Telefon:06831 / 16-0
Telefax:06831 / 16-1097
Internet: www.marienhaus-klinikum-saar.de/ www.marienhaus-klinikum-saar.de/