EndoProthetikZentrum

Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrte Patienten,

für viele Menschen ist der Einsatz eines künstlichen Gelenks nach Ausschöpfung aller konservativen Behandlungsmethoden die einzige Möglichkeit, sich wieder schmerzfrei bewegen zu können und damit wieder mehr Lebensqualität zu erlangen. Doch wie findet man die ”richtige“ Klinik zur Durchführung der entsprechenden Operation? Neben einer hochwertigen medizinischen Behandlung, in die Sie als Patient von der Diagnose bis zur Rehabilitation eng eingebunden werden, sollte die langjährige Erfahrung und Spezialisierung der Ärzte ausschlaggebend sein.

Unser Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie ist das größte operative orthopädische Zentrum im Saarland. Hier werden jährlich mehr als 4500 stationäre Patienten behandelt. Einer unserer Schwerpunkte liegt auf der Endoprothetik der großen Gelenke. So führen wir jährlich etwa 4oo Eingriffe mit künstlichen Hüft- oder Kniegelenken durch - inklusive Wechseloperationen (ca. 60 pro Jahr).

Wir legen sehr großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten unserer Fachgebiete, den Hausärzten sowie mit Physiotherapeuten und Rehabilitationskliniken.

Wir wissen, dass der interdisziplinäre Austausch und eine lückenlose Vor- und Weiterbehandlung für Ihre Genesung von großer Bedeutung sind.

Was ist ein EndoProthetikZentrum?

In einem EndoProthetikZentrum (EPZ) werden Gelenkersatzoperationen mit einer jährlich konstant hohen Fallzahl von speziell ausgebildeten Operateuren, orthopädisch auf höchstem Sicherheitsniveau und mit neuester medizinischer Technik durchgeführt.
Das Ziel der Zentrenbildung in der Gelenkchirurgie ist die Verbesserung der Behandlungsqualität und der langfristigen Ergebnisse für die Patienten, insbesondere durch ein hervorragendes Leistungsniveau an allen Schnittstellen der Versorgung.

 

 

Welche Vorteile hat ein EPZ

  • Als erstes prüft das EPZ die Notwendigkeit einer Operation. Ist diese sinnvoll, wird die für den Patienten geeignete operative Versorgung festgelegt.
  • Ein EPZ weist jährlich konstant hohe OP-Zahlen auf.
  • Ärzte, Pflegepersonal und Physiotherapeuten haben eine große Fachkompetenz und Erfahrung in der Behandlung und Versorgung der Patienten mit Endoprothesen.
  • Die Gelenkersatzoperationen im EPZ werden nur von sogenannten Hauptoperateuren durchgeführt. Diese müssen eine vorgeschriebene Mindestzahl an Endoprothetikoperationen pro Jahr vorweisen und über eine herausragende jahrelange Expertise auf diesem Gebiet verfügen.
  • Im EPZ kommen nur Implantate mit sehr guten Ergebnissen in Langzeitstudien und internationalen Endoprothetikregistern zur Anwendung. Dabei müssen sämtliche zur Anwendung kommende Implantate auch bei schwierigen Situationen, wie z. B.Wechseloperationen bei Lockerung oder Fraktur, im EPZ gelagert sein.
  • Gerade in diesen Verfahren verfügen wir seit Jahren über eine große Kompetenz.
  • Sämtliche Verläufe vor, während und nach der Operation werden zusammen mit der Patientzufriedenheit dokumentiert und wissenschaftlich ausgewertet.

Unsere Kooperationspartner

Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie
Dr. med. Stefan Otto

Klinik für Innere Medizin II
Priv.-Doz. Dr. med. Erik Friedrich

Klinik für Innere Medizin I - Gastroenterologie
Dr. med Bernhard Menges

Klinik für Gefäßchirurgie
Priv.-Doz. Dr. med. Christian Denzel

X-Care Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin
Dr. med. Frédéric Hencks, Dr. med. Michael Klein
Fabian Labouvie, Dr. med. Torsten B. Möller,
Dr. med. Joachim Müller-Stöhr, Dr. med. Judith Ssozi,
Dr. med. Marie-Christine Taboué, Markus Wagner

X-Care Praxis für Strahlentherapie
Dr. med. Olaf Gründel, Prof. Dr. med. Stefan Höcht,
Dr. med. Irene Speiser-Held, Dr. med. Christian Vogt

Institut für Pathologie Saarbrücken-Rastpfuhl
Dr. med. Bert Bier, Priv. Doz. Dr. med. Elke Eltze,
Kai Emrich

MVZ für ambulante Diagnostik und Therapie des
Universitätsklinikums des Saarlandes

Außenstelle Pathologie

Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung
am Universitätsklinikum des Saarlandes

Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
Prof. Dr. Dieter Kohn

Sanitätshaus Prinz
Helmut Prinz, Sandra Prinz-Krevet

 

 

 

Qualitätsmanagement

Zertifizierungen

Team

Dr. med. Michael Kunz

Chefarzt; Leiter EPZ; FA für Orthopädie und Unfallchir., Schwerpunkt Rheumatologie u. Kinderorthopädie; Zusatzbez.: Sportmed., Chirotherapie, physik. Therapie, Spez. Orthop. Chir.; Zusatzausb.: M.A. f. Management v. Gesundheits- u. Sozialeinrichtungen

Dr. med. Jürgen Zenzinger

Ltd. Oberarzt u. Koordinator des EPZ; Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie; Zusatzbezeichnungen: Sportmedizin, manuelle Therapie, physikalische Therapie

Dr. med. Dominic Junker

Oberarzt / Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie; Spezielle orthopädische Chirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Notfallmedizin, Chirotherapie, Röntgendiagnostik Skelett, Akupunktur, zertifizierter AGA-Arthroskopeur, zertifizierter GFFC-Fußchirurg

Dr. med. Rakesh Tikku

Oberarzt / Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie

Ansprechpartner

Dr. med. Michael Kunz

Chefarzt; Leiter EPZ; FA für Orthopädie und Unfallchir., Schwerpunkt Rheumatologie u. Kinderorthopädie; Zusatzbez.: Sportmed., Chirotherapie, physik. Therapie, Spez. Orthop. Chir.; Zusatzausb.: M.A. f. Management v. Gesundheits- u. Sozialeinrichtungen

Dr. med. Jürgen Zenzinger

Ltd. Oberarzt u. Koordinator des EPZ; Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie; Zusatzbezeichnungen: Sportmedizin, manuelle Therapie, physikalische Therapie

Sekretariat

Telefon:06831 / 16 1801
Telefax:06831 / 16 1807
E-Mail:orthopaedie.​​saar@​​marienhaus.​​de

Marienhaus Klinikum Dillingen

Werkstraße 3
66763 Dillingen
Telefon:06831 / 708-0
Telefax:06831 / 708-133
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-saar.dehttp://www.marienhaus-klinikum-saar.de

Marienhaus Klinikum Saarlouis

Kapuzinerstraße 4
66740 Saarlouis
Telefon:06831 / 16-0
Telefax:06831 / 16-1097
Internet: http://www.marienhaus-klinikum-saar.de/http://www.marienhaus-klinikum-saar.de/