Innere Medizin I - Gastroenterologie (SLS)

Standort: Marienhaus Klinikum Saarlouis

Die Klinik für Innere Medizin I verfügt über 57 Betten und wird von Chefarzt Dr. Bernhard Menges geleitet. In der Klinik werden alle Erkrankungen der inneren Organe und verschiedene Nervenleiden behandelt. Schwerpunkte finden sich bei den Erkrankungen der Verdauungsorgane, Tumorleiden, Stoffwechselkrankheiten (z.B. Diabetes mellitus, Schilddrüsenleiden) und Infektionen.

Sämtliche modernen Verfahren inkl. Argon-Plasma-Koagulation werden zur Diagnostik und Therapie eingesetzt. Hierzu gehören in erster Linie endoskopisch-therapeutische Maßnahmen mit Blutungsbehandlung, Polypenentfernung, Tumorverkleinerung, Engstellenaufweitung, aber auch spezielle medikamentöse Therapien inkl. der Chemotherapie. Auch werden spezielle Funktionsuntersuchungen und eine umfangreiche Labordiagnostik angeboten.

Die Klinik für Innere Medizin I ist - auch personell - eng verzahnt mit der Klinik für Palliativmedizin. Dort werden Patienten behandelt, die an einer weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung leiden und die eine ganzheitliche, symptomorientierte Behandlung benötigen, in die auch die Angehörigen einbezogen werden. Dies betrifft insbesondere Tumorpatienten. Aber auch andere schwere Erkrankungen, beispielsweise von Herz oder Lunge können palliativmedizinisch behandelt werden

Leistungsspektrum

Endoskopische Untersuchungstechniken:

  • Ösophagogastroduodenoskopie mit Video-, Chromo- und Zoomendoskopie, stationär und ambulant auf Anfrage
  • Ileokoloskopie mit Video-, Chromo- und Zoomendoskopie, stationär und ambulant auf Anfrage
  • Rekto- Proktoskopie
  • Endoskopisch-retrograde Cholangio-Pankreaticographie (ERCP)
  • Cholangioskopie
  • Endosonographie des Gastrointestinaltraktes inkl. Punktionen
  • Doppel-Ballon-Enteroskopie

Weitere Untersuchungstechniken:

  • Ultraschalluntersuchungen aller Organe und Weichteile
  • Kontrastmittelverstärkte Ultraschalluntersuchungen
  • Ultraschallgezielte Punktionstechniken
  • Ultraschall-Funktionsuntersuchungen
  • Farbdopplerkodierte Ultraschalluntersuchungen
  • Laparoskopie
  • Leberblindpunktion
  • Perkutane transhepatische Cholangioskopie (PTC)
  • Diagnostische Punktion von Thorax, Abdomen, Schilddrüse
  • Knochenmarkpunktion
  • Langzeit-pH-Metrie von Ösophagus und Magen
  • Ösophagusdurchzugsmanometrie und -langzeitmanometrie
  • H2-Atemtest (Nachweis einer Laktoseintoleranz, Überwucherungssyndrome, Darmpassagezeit)
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Langzeitblutdruckmessung

 

Endoskopische Therapie:

  • Blutstillung im Magen-Darm-Trakt mittels Argon-Plasma-Koagulation, Medikamenteninjektionen, Sklerosierungstherapie, Clip-Techniken, Gummibandtechniken, Elektro-hydro-thermosonde, Kompressionstechniken
  • Implantationen von Kunststoffprothesen oder Metallprothesen in den Ösophagus, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse- und Gallengänge
  • Duodenale und gastrale, perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG), nasale Ernährungssonden
  • Sonden und Katheterimplantationen (z.B. Yamakava-Katheter)
  • Dekompressionssonden
  • Nasobiliäre Sonden
  • Polypektomie im Magen-Darm-Trakt
  • Mukosektomie bei Dysplasien und Frühkarzinomen im Magen-Darm-Trakt
  • Fremdkörperentfernung
  • Bougierungstherapie
  • Pneumatische Dilatation
  • Argon-Plasma-Koagulation zur Tumorverkleinerung
  • Endoskopische Papillotomie (EPT)
  • Steinextraktion und Lithotrypsie in Gallenwegen und Bauchspeicheldrüsengang
  • Biopsien und Bürstenzytologie des Gallen- und Bauchspeicheldrüsenganges

 

Weitere Therapien:

  • Hämorrhoidensklerosierung
  • Hämorrhoidenligatur
  • Operative Abtragung von Perianalthrombosen
  • Perkutane transhepatische Kathetereinlage und Stent-Implantation (PTCD)
  • Abszessdrainagen
  • Therapeutische Punktion von Thorax und Abdomen

 

Schwerpunkte:

  • Diagnostik und Therapie sämtlicher akuter und chronischer Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und der inneren Organe.
  • Diagnostik und Therapie von internistischen Hormonstörungen und Stoffwechselerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Infektionskrankheiten
  • Diagnostik und Therapie von internistischen Tumorerkrankungen
  • Saarländisches Darmzentrum des Marienhaus Klinikum

 

Schmerztherapie bei internistischen Erkrankungen

24 h Endoskopiebereitschaft

Team

Dr. med. Bernhard Menges

Chefarzt, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologe, Fachkunde "Spezielle internistische Intensivmedizin"

Dr. med. Christian Lahmann

Leitender Oberarzt; Facharzt für Innere Medizin; Schwerpunkt: Gastroenterologie; Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin

Dr. med. Jörg Weinkauf

Oberarzt; Facharzt für Innere Medizin, Schwerpunkt: Gastroenterologie; Zusatzbezeichnung: Geriatrie, Notfallmedizin

Dr. med. Stephan Dreher

Funktionsoberarzt; Facharzt für Innere Medizin

E-Mail:stephan.dreher@marienhaus.de

Dr. med. Andreas Geilen-Meerbach

Sektionsleiter Palliativmedizin; Facharzt für Innere Medizin, Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin, Palliativmedizin

E-Mail:Andreas.Geilen-Meerbach@marienhaus.de

Innere Medizin I - Gastroenterologie (SLS)

Leitung

Dr. med. Bernhard Menges

Chefarzt, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologe, Fachkunde "Spezielle internistische Intensivmedizin"

Sekretariat

Martina Specht

Telefon:06831 / 16-1761
Telefax:06831 / 16-1767
E-Mail:gastroenterologie.saar@marienhaus.de

montags bis donnerstags: 07:30 bis 12:00 Uhr und 12:30 bis 16.00 Uhr                                                                                 

freitags:                                                                                                                                           07:30 bis 12:00 Uhr und 12:30 bis 15:00 Uhr

                                                                                                                                     Privatsprechstunde am Standort Dillingen (nach Vereinbarung):
montags und donnerstags: 15:00 bis 16:00 Uhr

Marienhaus Klinikum Saarlouis

Kapuzinerstraße 4
66740 Saarlouis
Telefon:06831 / 16-0
Telefax:06831 / 16-1097
Internet:www.marienhaus-klinikum-saar.de/www.marienhaus-klinikum-saar.de/